Armenien – Juwel am Ende der Welt

IMG_0388

Es ist der 2. April 2016, 23:45, Internationaler Flughafen Zvartnots bei Yerevan.
Die Boeing 737 der Ukraine International landet sicher auf der Asphaltpiste und dockt an eines der modernen Gates an. Die Einreiseformalitäten sind schnell erledigt und nur 15 Minuten später sitzen wir in einem Taxi in Richtung Innenstadt.

Der Fahrer spricht Armenisch, Russisch und ein paar Brocken Spanisch. Wir fahren vorbei an zahlreichen Wettbüros, fleissigen Strassenputzern, an der Polizeiakademie, der schwer bewachten amerikanischen Botschaft und der berühmten Ararat-Brandymanufaktur. Es ist einiges Los auf den Strassen – Yerevan schläft nie.
Continue reading…

Muscat – die etwas andere Golfstadt

IMG_20151226_172608

Muscat (zu Deutsch „Maskat“) ist die Hauptstadt des Oman, in ihr leben etwa 650’000 Einwohner und sie ist das kulturelle und politische Zentrum des autoritär regierten Sultanats.

Ich habe mir überlegt: Wo finde ich ursprüngliche Arabische Kultur und unberührte Landschaften ohne auf Sicherheit und Komfort verzichten zu müssen? Und so kam ich auf Muscat, einen Trip, den ich so schnell nicht vergessen werde.

Continue reading…

Papi – der Bankräuber aus Antalya

IMG_20151010_165410

Sie nennen ihn Papi, unten im kleinen Hafen von Antalya. Die Händler kennen ihn alle, denn er war selbst mal einer.

Ich lerne ihn nur zufällig kennen, als ich mich neben ihn auf eine Bank setze, im neu angelegten Springbrunnen-Park, an der Ostseite des Hafens. Es ist der zweitschönste Park Antalyas, wie ich später erfahre.

Er fragt mich auf Englisch nach der Uhrzeit, woher ich käme – und antwortet mir mit perfektem Deutsch: „Es freut mich, dich kennenzulernen.“

Ich will wissen, woher er kommt und warum er so gut Deutsch kann. Da erzählt er mir seine Geschichte. Continue reading…

Rosetta Stone – Kann man so eine neue Sprache lernen?

Spanisch_lernen

Sprachen lernen ist toll!

Wer eine oder mehrere Fremdsprachen beherrscht, dem öffnen sich nicht nur berufliche Chancen sondern auch neue Kontinente und Kulturen.

Mich überkam es letztens in einer Bücherei in Zürich. Ich stöberte durch die Regale und sah mir die Sprachkurse an, als ich auf einen Langenscheidt- Sprachkurs stiess, der mir zusagte. Was gefällt das wird gekauft und so fing ich tags darauf an zu lernen.

Doch es erging mir so wie vielen Anderen auch – nach den ersten Übungen wird es langweilig und was nicht Lust auf mehr macht, landet wieder im heimischen Bücherregal und bleibt meist auch dort. Zeit also, mich auf die Suche nach einer Alternative zu machen. Continue reading…